Schritt für Schritt zurück in ein bewegtes Leben

21. Oktober 2019

Gangelt. ViaNobis stellt neues Angebot für Patienten vor

Die Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der Katharina Kasper ViaNobis GmbH bietet ein weiteres Element in ihrem vielfältigen Bewegungsprogramm an: einen Achtsamkeits- und Bewegungspfad.

Dass Bewegung sich positiv auf das körperliche Wohlbefinden und die Gesundheit auswirkt, ist allgemein bekannt. Bewegung kann darüber hinaus aber noch mehr; dies belegen verschiedene aktuelle Studien. So kann sich Bewegung zum Beispiel positiv auf die Psyche auswirken, sie wirkt angstlösend, beruhigend und fördert den Zustand der Zufriedenheit. Ziel ist, dass der Patient sich grundsätzlich für einen aktiven Lebensstil während und nach einem stationären Aufenthalt in der Klinik entscheidet.
Achtsamkeitsübungen unterstützen darin, einen anderen Umgang mit Stress, Angstzuständen, Schmerzen und depressiver Symptomatik zu lernen. Ziel der Übungen ist, sich mit allen Sinnen ganz auf den Moment einzulassen, bewusst zu spüren, was gerade empfunden und wahrgenommen wird, ohne es zu bewerten. Erste Veränderungen beziehungsweise ein erster positiver Effekt stellen sich nach einigen Wiederholungen ein.
Mit fünf Stationen direkt auf dem Klinikgelände können die Patienten unter einfachen Bedingungen und ohne besondere Hilfsmittel nach einer kurzen Einführung die einzelnen Übungen selbstständig durchführen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Darüber hinaus bietet die Klinik aber auch ihren Mitarbeitern im Rahmen der Fort- und Weiterbildungen ein Achtsamkeitstraining beziehungsweise entsprechende Vorträge zu diesem Thema an. Ständig komplexer werdende Anforderungen, sowohl am Arbeitsplatz als auch im privaten Umfeld, bedürfen eines selbstfürsorglichen Umgangs. Ziel des Trainings ist zum einen ein wertschätzendes Miteinander und zum anderen, ein Bewusstsein für Überforderung und den Umgang mit Stress zu erreichen.

 

BU: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachklinik testen selbst die Übungen des Achtsamkeits- und Bewegungspfads.

Foto: Martina Flügel

 

 



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube