Gerontopsychiatrische Station

Altengerechte und psychosoziale Begleitung

Unsere gerontopsychiatrische Station Anna ist eine geschützte Station für alt gewordene psychisch Kranke und ältere Menschen, die erst in der zweiten Lebenshälfte erkrankt sind – etwa durch eine plötzliche Belastungssituation oder alterstypische Entwicklungen. Behandelt werden Patienten mit Depressionen, Schizophrenien, Manien, Demenzen, Suchterkrankungen und weiteren psychiatrischen Krankheitsbildern.

Das therapeutische Team leistet sowohl eine umfassende Diagnostik und Therapie als auch eine altengerechte und psychosoziale Begleitung der Patienten. Zu den psychotherapeutischen und pflegerischen Maßnahmen gehören Einzel- und Gruppengespräche, Pharmakotherapie, verschiedene Formen der Ergotherapie wie Backen, Kochen, Musizieren, Haushalts- und Einkaufstraining und körperliche Aktivitäten wie Krankengymnastik, Gehschule, Hockergymnastik, Massage und Spaziergänge an der frischen Luft. Auf Wunsch werden die Patienten auch religiös begleitet. Für Patienten, die von unserem Wahlleistungsangebot (Chefarzt-Behandlung, Einzelzimmer) Gebrauch machen möchten, halten wir fünf Betten bereit.

Der Psychologische Dienst der Station bietet Demenztests, Selbstsicherheitstraining, eine Angstbewältigungsgruppe, Autogenes Training und progressive Muskelrelaxation nach Jakobsen an. Unsere Sozialarbeiter vermitteln bei Bedarf ambulante und stationäre Hilfen, beraten zu nachstationären Behandlungsmöglichkeiten und halten Informationen über Pflegestufen und den MDK bereit. Die Station Anna gehört zum Gerontopsychiatrischen Zentrum des Kreises Heinsberg und steht in gutem Kontakt zu außerklinischen gerontopsychiatrisch spezialisierten Einrichtungen.

Den Angehörigen unserer an Demenz erkrankten Patientinnen und Patienten bieten wir in der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) in Gangelt eine Gesprächsgruppe zur Wissensvermittlung im Umgang mit den Erkrankten und zum Austausch an.

Die Behandlung auf der Station erfolgt in der Regel und bevorzugt  freiwillig. Eine Behandlung kann aber auch auf Grundlage des Gesetzes über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Erkrankungen (PsychKG NRW) oder des Betreuungsrechts durch ein Gericht angeordnet worden sein.

Impressionen

Kontakt

zum Profil »

Ehrenfried Geng

Oberarzt
Facharzt für Neurologie
Facharzt für Psychiatrie

Katharina-Kasper-Straße 6
52538 Gangelt



Tel.: +49 2454 59-364
E-Mail

Kontakt

Ton Aarts

Stationsleitung

Katharina-Kasper-Straße 6
52538 Gangelt



Tel.: +49 2454 59-364
E-Mail

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube